3. Etappe: HUI lackiert

Nachdem wir unseren neuen HUI vor kurzem gründlich von altem Lack und Rost befreit hatten, griff nun unser Lieblingslackierer Sascha zur Pistole. Stück für Stück und Schicht für Schicht bedeckte er unseren Neuerwerb mit frischlingsgrünem Sprühnebel.

Es war einfach herrlich zu sehen, wie aus einem ganz normalen Youngtimer ein rallyetauglicher Hingucker wird. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an Radermacher Hachenburg für die super haftende Farbe und die Schleif- und Lackierutensilien. Ob wir alles richtig abgeklebt haben, könnt Ihr am kommenden Wochenende auf dem Töpfermarkt in Ransbach-Baumbach überprüfen!